HomeGeschäftsfelderIT-LösungenServer & NetzwerkeWin2003 Server
SUCHE      

 
   

Fernwartung durch unsere Servicetechniker

  Rückruf gewünscht?


 

 KONTAKT
   
BWK Systemhaus GmbH

EMail: info@bwk.net

Mozartstraße 2
D-02763 Zittau
Tel.:  +49 3583 7725-0
Fax:  +49 3583 7725-999
 
Wilthener Straße 39
D-02625 Bautzen
Tel.:  +49 3591 27936-0
Fax:  +49 3591 27936-998

 

Windows Server 2003

Windows Server 2003 ist ein vielseitig einsetzbares Betriebssystem, das verschiedene zentralisierte oder verteilte Aufgaben übernehmen kann. Es bietet alle Leistungen, die Kunden von einem unternehmenskritischen Server-Betriebssystem erwarten: Sicherheit, Zuverlässigkeit, Verfügbarkeit und Skalierbarkeit. Die Aufgaben, die ein Windows Server 2003 übernehmen kann, sind:

  • Datei- und Druckserver
  • Webserver und Webanwendungsserver
  • Mail-Server
  • Terminal-Server
  • RAS-Server (Remote Access Services)/VPN-Server (Virtual Private Network)
  • Verzeichnisdienste, DNS (Domain Name System), DHCP-Server (Dynamic   Host Configuration Protocol) und WINS (Windows Internet Naming Service)
  • Streaming-Media-Server

Zuverlässigkeit

Windows Server 2003 bietet die Zuverlässigkeit, Verfügbarkeit, Skalierbarkeit und Sicherheit einer hoch verlässlichen Plattform.

 

Verfügbarkeit: Windows Server 2003 bietet eine verbesserte Verfügbarkeit durch eine erweiterte Cluster-Unterstützung. Clustering-Dienste sind von entscheidender Bedeutung für Organisationen, die wichtige E-Commerce- und Geschäftsanwendungen bereitstellen. Durch Clustering erreichen sie eine wesentlich bessere Verfügbarkeit, Skalierbarkeit und Administration.

Unter Windows Server 2003 lassen sich Cluster-Dienste einfach einrichten. Gleichzeitig bieten die erweiterten Netzwerk-Funktionen eine bessere Ausfallsicherheit und hohe Systemverfügbarkeit.

Die Windows Server 2003-Familie unterstützt Server-Cluster mit bis zu acht Knoten. Fällt ein Cluster-Knoten aus, übernimmt sofort ein anderer Knoten den Dienst (Failover). Windows Server 2003 unterstützt außerdem so genanntes Network Load Balancing, um die eingehenden Datenpakete und somit die Netzlast gleichmäßig über die Knoten zu verteilen.

 

Skalierbarkeit: Durch die symmetrische Multiprozessorverteilung (Symmetric Multiprocessing, SMP) lässt sich Windows Server 2003 zentral skalieren. Dabei sind bis zu 32 Prozessoren einsetzbar, entweder in 32-Bit- oder in 64-Bit-Versionen. Clustering ermöglicht die dezentrale Skalierbarkeit. Tests weisen darauf hin, dass Windows Server 2003 im Vergleich zu Windows 2000 Server eine bis zu 140 Prozent bessere Leistung im Dateisystem erreicht.

 

Sicherheit: Früher einheitliche und relativ geschlossene lokale Netzwerke (Local Area Network, LAN) haben sich inzwischen durch die Kombination von Intranet, Extranet und angeschlossenen Internet-Sites stark erweitert. Das erfordert eine wesentlich höhere Systemsicherheit. Deshalb hat Microsoft die Windows Server 2003-Familie gründlich überprüft, um mögliche Fehlerquellen und Schwachstellen zu identifizieren. Das Ergebnis sind viele neue und wichtige Sicherheitsmerkmale und Verbesserungen:

 

Common Language Runtime (CLR): Dieses Software-Modul ist ein Schlüsselelement von Windows Server 2003, das die Zuverlässigkeit verbessert und eine sichere Computerumgebung gewährleistet. Es verringert die Anzahl von Fehlern und Sicherheitslücken, die durch allgemeine Programmierfehler entstehen. Deshalb gibt es weniger Schwachstellen, die von Angreifern ausgenutzt werden könnten. CLR stellt außerdem sicher, dass Anwendungen ohne Fehler ausgeführt werden können und überprüft die jeweiligen Zugriffsberechtigungen, damit der Programmcode nur die zulässigen Operationen ausführen kann.

 

Internet Information Services 6.0: Um die Sicherheit des Web-Servers zu erhöhen, sind die Internetdienste Internet Information Services 6.0 (IIS 6.0) für maximale Sicherheit konfiguriert und bei der Standardinstallation deaktiviert. Zu den erweiterten Sicherheitsmerkmalen von IIS 6.0 gehören auswählbare Verschlüsselungsdienste, erweiterte Authentifizierung und konfigurierbare Zugriffssteuerung von Prozessen. Dies sind nur einige der vielen neuen Sicherheitsmerkmale der Internetdienste, die eine sichere Abwicklung von Geschäften über das Internet ermöglichen.

Produktivität

Windows Server 2003 bietet in vielen Bereichen Funktionen, die Ihrem Unternehmen und Ihren Mitarbeitern zu mehr Produktivität verhelfen. Dazu gehören u.a.:

 

Datei- und Druckdienste: Im Mittelpunkt jeder IT-Organisation steht der Wunsch, allgemeine Dateiverzeichnisse und Drucker effizient zu verwalten, sie den Netzwerkteilnehmern zur Verfügung zu stellen und sie sicher zu machen. Die Probleme beginnen, wenn das Netzwerk wächst, wenn immer mehr Anwender dazukommen - vor Ort, an entfernten Standorten oder sogar bei Partnerunternehmen. Dafür bietet die Windows Server 2003-Familie intelligente Datei- und Druckdienste mit höherer Leistung und mehr Funktionalität und trägt so zu reduzierten Gesamtbetriebskosten (TCO) bei.

 

Active Directory: Active Directory ist der Verzeichnisdienst für die Windows Server 2003-Familie. Der Dienst speichert Informationen zu Objekten im Netzwerk und erleichtert Administratoren und Benutzern die Suche nach ihnen, indem es die Verzeichnisinformationen hierarchisch aufbaut. Windows Server 2003 macht den Dienst vielseitiger, zuverlässiger und leistungsfähiger und ermöglicht dadurch mehr Flexibilität beim Entwerfen, Bereitstellen und Verwalten von Organisationsverzeichnissen.

 

Verwaltungsdienste: Mit der zunehmenden Verbreitung von Desktops, Laptops und tragbaren Geräten sind die Wartungskosten für ein verteiltes PC-Netzwerk spürbar gestiegen. Das Verringern der täglichen Wartung anhand von automatisierten Prozessen ist der Schlüssel für gesenkte Betriebskosten. Dazu enthält Windows Server 2003 mehrere wichtige neue automatisierte Verwaltungstools, einschließlich Microsoft Software Update Services (SUS) und Serverkonfigurations-Assistenten. Die Group Policy Management Console (GPMC) vereinfacht das Verwalten von Gruppenrichtlinien. Dadurch können viele Unternehmen den Verzeichnisdienst Active Directory besser einsetzen und die Vorteile der leistungsfähigen Verwaltungsfunktionen nutzen. Darüber hinaus können Administratoren mithilfe von Befehlszeilentools die meisten Aufgaben direkt über die Befehlskonsole ausführen.

 

Speicherverwaltung: Windows Server 2003 führt neue und erweiterte Funktionen für die Speicherverwaltung ein. Sie erlauben es, die Datenträgerwartung, die Datensicherung und -wiederherstellung sowie die Verbindung zu Netzwerkspeichern (Storage Area Network, SAN) einfacher und zuverlässiger zu gestalten.

 

Terminal Services: Mithilfe der Terminal-Dienste können Sie Windows-Anwendungen oder den Windows-Desktop selbst auf praktisch jedem Datenverarbeitungsgerät bereitstellen – einschließlich der Geräte, die Windows nicht ausführen können.

Verbindungsmöglichkeiten

XML-Webdienste: Die Internet-Informationsdienste IIS 6.0 sind eine wichtige Komponente der Windows Server 2003-Familie. Administratoren und Web-Entwickler benötigen eine schnelle zuverlässige Web-Plattform, die sowohl skalierbar als auch sicher ist. IIS 6.0 erreicht dies durch ein neues Prozessmodell, das die Zuverlässigkeit, Skalierbarkeit und Leistung erheblich verbessert. Systemfunktionen lassen sich abhängig von den Anforderungen der Anwendung aktivieren oder deaktivieren. Die Möglichkeit, die XML-Metabasis direkt zu bearbeiten, verbessert die Verwaltung des Systems.

 

Netzwerke und Kommunikation: Niemals zuvor waren Netzwerke und Kommunikation so entscheidend für Organisationen, die sich der Herausforderung des Wettbewerbs auf dem globalen Markt stellen müssen. Mitarbeiter müssen überall und über beliebige Geräte eine Verbindung zum Netzwerk herstellen können. Partner, Hersteller und Personen, die sich außerhalb des Netzwerks befinden, benötigen ebenfalls Zugriff auf bestimmte Ressourcen. Sicherheit spielt somit eine größere Rolle als je zuvor. Mithilfe neuer Funktionen macht die Windows Server 2003-Famile Netzwerke vielseitiger und ermöglicht, sie besser und zuverlässiger zu verwalten.

 

Enterprise UDDI-Dienste: Windows Server 2003 enthält UDDI-Dienste (Universal Description, Discovery, and Integration), die eine dynamische und flexible Infrastruktur zum Auffinden von XML-Web-Diensten bieten. Mit dieser Standardlösung können Unternehmen ihren eigenen internen UDDI-Dienst für Intranets oder Extranets ausführen. Entwickler können die Organisation einfach und schnell nach verfügbaren Web-Diensten durchsuchen und diese wieder verwenden. IT-Administratoren können die programmierbaren Ressourcen in ihrem Netzwerk katalogisieren und verwalten. Mit UDDI-Diensten können Unternehmen intelligentere und zuverlässigere Anwendungen zur Verfügung stellen.

 

Windows Media-Dienste: Windows Server 2003 bietet die derzeit leistungsfähigsten digitalen Streaming-Dienste. Sie gehören zur nächsten Version der Microsoft Windows Media-Technologie, die auch neue Versionen von Windows Media Player und Windows Media Encoder, neue Audio- und Videocodecs sowie ein neues Windows Media Software Development Kit umfasst.

Hohe Wirtschaftlichkeit

Microsoft hat Windows Server 2003 darauf ausgelegt, die Wirtschaftlichkeit von Unternehmen bei gleichzeitiger Kostensenkung zu erhöhen. Die hohe Zuverlässigkeit von Windows Server 2003 trägt zur Kostenkontrolle bei, da sie teure Ausfallzeiten reduziert. Dank seiner Flexibilität kann Windows Server 2003 je nach Anforderung zentral oder dezentral skaliert werden.

Mithilfe der leistungsfähigen Verwaltungs- und Konfigurationstools können Unternehmen die Systeme auf eine einfache und effiziente Weise bereitstellen und verwalten. Die Kompatibilität mit älteren Anwendungen und mit Produkten anderer Hersteller sichert die Investitionen in die vorhandene Infrastruktur. Mit der Windows Server 2003-Familie können Unternehmen und Organisationen von einer leistungsfähigen stabilen Plattform profitieren, die jetzt und in Zukunft zu einem gesteigerten Geschäftswert beiträgt.

 

Letztes Update am 18.07.2013.

Beratungstermin IT

Wir bringen Ihnen gern in einem persönlichen Beratungsgespräch die Funktionen und Vorteile unserer IT-Lösungen näher. Bitte rufen Sie zur Terminvereinbarung unsere Fachberater an bzw. schreiben uns eine E-Mail.

Termin vereinbaren:  

Hotline:  03583-77250



Microsoft Partner


Besuchen Sie unsere Shops

PC SPEZIALIST Zittau
BWK Systemhaus GmbH
D-02763 Zittau
Mozartstraße 2
Tel.: +49 3583 7725100
Fax: +49 3583 7725991


PC SPEZIALIST Bautzen
Systempartner Computervertriebs GmbH
D-02625 Bautzen
Wilthener Straße 39
Tel.: +49 3591 279360
Fax: +49 3591 27936998